Beratographisches

Durch mein Elternhaus wurden mir sowohl die technischen als auch die kaufmännischen Seiten der Berufswelt aufgezeigt. In meinem Studium lernte ich eine weitere Welt kennen: die des menschlichen, gesellschaftlichen und systemischen. Damals wie heute fasziniert mich die Komplexität, mit der wir handeln, auf andere bezogen sind und uns von äußeren Strukturen umgeben sehen. Individuum und soziales Gefüge stehen in einer Wechselwirkung; eines kann es ohne das andere nicht geben.

Ergänzt habe ich mein „Herkunftsfeld“ Soziologie durch die Beraterausbildungen als Coach und in der Transaktionsanalyse. Durch die psychologischen Konzepte gelangte ich zu der Erkenntnis, dass auch der einzelne Mensch selbst ein komplexes System und kaum monokausal zu erklären ist.

Den dritten Blickwinkel habe durch die Ausbildung in Initiatorischer Naturpädagogik gewonnen: Es gibt grundlegende Prinzipien des Lebens und der Natur, von der wir ein Teil sind. Viele Gedanken und Ideen, z.B. der Selbstorganisation oder des notwendigen Wandels, können wir in das organisatorische Leben übertragen.

So fügen sich die Ebenen zusammen, die heute für meine beraterische Tätigkeit von Bedeutung sind:

  • die intrapsychische oder Personenebene (z.B. wenn Sie sich mit Ihren persönlichen Verhaltensmustern oder Gefühlen auseinandersetzen),
  • die zwischenmenschliche Ebene (z.B. wenn es um Konflikte, Zusammenarbeit und Gruppendynamik geht),
  • die systemische Ebene, die unabhängig von einzelnen existiert (z.B. wenn für Sie die Unternehmenskultur oder Organisationslernen eine Frage ist),
  • die ganzheitliche Ebene (z.B. wenn Sie sich mit den Auswirkungen unternehmerischer Entscheidungen oder grundlegenden Fragen beschäftigen).

Berufliches

Berufliche Erfahrungen sammelte ich viele Jahre angestellt im Personalbereich von großen und mittelständischen Unternehmen. So konnte ich Praxiserfahrung anfangs als Personalreferentin und Trainerin, dann als Personalentwicklerin und als Führungskraft sammeln. Sowohl das operative und direkte Tun als auch das konzeptionelle und projektorientierte Vorgehen und letztlich das Ausfüllen der Führungsrolle waren Bestandteile dieser ca. 18 Jahre.

Zunächst lernte ich die Dienstleistungsbranche kennen, überwiegend war ich in produzierenden Unternehmen tätig.

Persönliches

In der Freizeit stecke ich Leidenschaft und Ausdauer gerne in den Sport. Seit vielen Jahren begleiten mich mein Rennrad und Mountainbike sowie der „Theatersport“ (Improvisationstheater).

Als Kind wollte ich Detektiv werden. Meine Neugier, Zusammenhänge zu verstehen, um daraus Möglichkeiten zu entwickeln, treibt mich noch heute. Diese stelle ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Hier finden Sie mein Beraterprofil zum Downloaden.